Hilfeaufruf für die Tafel in Dellbrück und Holweide

Kerzenhalter Christuskirche

Liebe Freundinnen und Freunde,

In der Krise, in der wir uns derzeit befinden, sind wir alle schweren Belastungen ausgesetzt. 

Besonders groß ist die Not vieler Menschen, die es schon vor der Coronapandemie schwer hatten. In unseren Stadtteilen wurden bislang zwei Lebensmittelausgaben an den katholischen Kirchen in Holweide und in Dellbrück unterhalten. Bislang hat „Tafel e.V.“ die beiden Stellen wöchentlich beliefert, was bis zum 16.4. erst einmal ausgesetzt ist. Bedürftige hatten pro Woche jeweils frische und haltbare Lebensmittel von ca. 15,00 € erhalten.

In der vergangenen Woche wurde eine Notausgabe gemacht, die dankend angenommen wurde. Aus den Vorräten der Ausgabestellen wurden Tüten gepackt mit Lebensmitteln und Seife/Zahnpasta, die dann ohne direkten persönlichen Kontakt von den KundInnen empfangen werden konnten. Das Verfahren hat sich sehr bewährt.

Die Vorräte aber schrumpfen drastisch. Für eine weitere Notausgabe am 30. März in Holweide und am 2. April in Dellbrück werden dringend haltbare Lebensmittel und Drogerieartikel benötigt. Wenn Sie/Ihr die Tafel in Dellbrück und Holweide unterstützen möchten, würden wir uns über Spenden von haltbaren Lebensmitteln/Drogerieartikeln oder auch über Geldspenden zum Zukauf solcher Waren sehr freuen. 

Abzugeben wären diese

Mittwochs von 15.00 – 17.00 Uhr in der Christuskirche
Mittwochs von 14.00 – 16.00 Uhr in der Versöhnungskirche
Mittwochs von 15.00 – 17.00 Uhr in der Pauluskirche.
Sonntags von 9.30 – 10.30 Uhr in der Christuskirche
Sonntags von 10.30 – 11.00 Uhr in der Pauluskirche
Sonntags von 11.00 – 11.30 Uhr in der Versöhnungskirche

Schon jetzt danken wir für Ihre und Eure Großzügigkeit.

Seien Sie herzlich gegrüßt und bleiben Sie gesund

Ihre Evangelische Kirchengemeinde Köln-Dellbrück/Holweide