Presbyteriumssitzung Juli 2019

Versöhnungskirche

5. Gemeindeangelegenheiten

5.1 Thema der Sitzung – Vorstellung Homepage

Herr Kirsch berichtet von sehr intensiver Arbeit des Ausschusses an der Homepage. In der letzten Zeit waren teilweise wöchentliche Treffen angesetzt, um eine zügige Fertigstellung zu erreichen. Mit Hilfe einer Beamer-Präsentation wird dem Presbyterium der Aufbau der Homepage erläutert. Nach dem Start der Seite soll reflektiert werden, was gut ist und wo Änderungen sinnvoll erscheinen. Gute Vorschläge zu Änderungen, Verbesserungen oder Ergänzungen werden vom Ausschuss gern entgegen genommen. Die Seite ist ein fortlaufender Prozess. Es bestehen kreative Möglichkeiten auch mit anderen Medien. Eine Verlinkung zu den Partnern der Gemeinde ist ebenfalls angedacht. Zu klären ist noch im Bezug auf Datenschutz die Regelung zur Veröffentlichung von Bildern.

Auf Rückfrage von Herrn Tack gibt es ein einstimmiges Votum des Presbyteriums dafür, die Homepage am Vorabend des Gemeindefestes Versöhnungskirche (also am 06.07.2019) online zu stellen. Mit der Beraterin Frau Nora Mieke werden bis dahin noch rechtliche Dinge geklärt. Eine Umleitung der Domain kgdh wird eingerichtet.
Herr Pfr. Völkl spricht dem Ausschuss im Namen des Presbyteriums seinen ausdrücklichen Dank für die geleistete Arbeit aus.

5.2 Öffentlichkeitsausschuss

Das Protokoll der Sitzung des Ausschusses vom 24.06.2019 wird als Tischvorlage verteilt.
Der Ausschuss befasst sich derzeit intensiv mit der Homepage,
-siehe heutiges Sachthema Top 5.1.-

5.3 AK Ökumene

Das Protokoll der Sitzung des Ausschusses vom 05.06.2019 wird als Tischvorlage verteilt.

5.4 Rückblick Treffen Presbyterium, Kirchenvorstand, Pfarrgemeinderat am 12.06.2019

In zwangloser Atmosphäre fanden angenehme offene Gespräche statt. Ein jährliches Treffen der Gremien wird durchaus begrüßt, um im Gespräch zu bleiben und sich gegenseitig besser kennen zu lernen.

Eine kleine Pause wird genutzt um sich die Neugestaltung des Außengeländes der KiTa „FAIR-EINT“ anzusehen. Einweihung soll am Sonntag 07.07.2019 im Rahmen des Gemeindefestes sein.

5.5 Finanzausschusssitzung 27.06.2019

Das Protokoll der Sitzung des Ausschusses vom 05.06.2019 und die von Herrn Rehnitz erstellte Präsentation des Haushalts 2018 werden als Tischvorlage verteilt.
Der Finanzkirchmeister Herr Rehnitz berichtet, dass Thema der Sitzung der Haushaltsabschluss 2018 war. Der aktuelle Stand des Haushalts 2019 wurde ebenfalls betrachtet. Wegen der Maßnahmen Außengelände KiTa und an verschiedenen Gebäuden wird der Haushalt 2019 ins Minus geraten, geplante Rücklagenentnahmen werden notwendig sein.

Mit einer Beamer-Präsentation erläutert Herr Rehnitz das Ergebnis und die Einzelauswertungen des Haushaltes 2018. Der Aufstellung der Bilanzergebnisse von 2013-2018 ist zu entnehmen, dass sich die Summe der Finanzanlagen von 826.614,96 € auf 2.503.035,30€ erhöht hat.

Herr Rehnitz weist darauf hin, dass sich dieser Betrag im Hinblick der Prognose über zurückgehende Kirchensteuereinnahmen und möglichen anstehenden Substanzerhaltungs-maßnahmen schnell reduzieren kann.
Der Vorsitzende Herr Pfr. Völkl dankt Herrn Rehnitz für seine gute Arbeit als Finanzkirchmeister.

5.10 Ausschuss Theologie, Gottesdienst und Kirchenmusik – Anlage

Das Protokoll der Sitzung des Ausschusses vom 24.06.2019 wird als Tischvorlage verteilt.

Der Vorsitzende des Ausschusses, Herr Willwacher, erläutert einzelne Themen der Ausschusssitzung.

Diskutiert wurde über eine Veränderung der Anfangszeiten der Gottesdienste mit Beginn des neuen Kirchenjahres. In der Gemeindeversammlung im November soll der Vorschlag der Gemeinde vorgestellt werden. Weitere Ideen sind, den Taizé-Gottesdienst wechselnd in allen Kirchen der Gemeinde anzubieten oder den Sonntagvormittagsgottesdienst einmal monatlich auf nachmittags/abends zu verlegen. Diese Variante wäre eher ein Thema für das übernächste Kirchenjahr, da wegen der schon laufenden Planungen möglicherweise Überschneidungen mit Konzerten entstehen könnten.

Der Ausschuss trifft sich wieder am Samstag. 03.11.2019 von 10.00-13.00 Uhr im Gemeindehaus der Pauluskirche.

6.2 Finanzielle Unterstützung „Unser Veedel, Dellbrücker helfen Dellbrückern“, Lebensmittelausgabe

Mit Schreiben vom 04.06.2019 bitten Frau Solbach und Frau Hock von der Lebensmittelausgabe „Unser Veedel, Dellbrücker helfen Dellbrückern“, um finanzielle Unterstützung des ökumenischen Projektes in Höhe von 300 €. Für die Durchführung besonderer Aktionen, den Zukauf von Produkten, die von Tafel e.V. selten oder nicht geliefert werden oder die Beschaffung von Verpackungs- und Reinigungsmaterial werden immer wieder Gelder benötigt.

Herr Pfr. Kock-Blunk schlägt vor, der Tafelausgabe Maria Himmelfahrt ebenfalls eine finanzielle Unterstützung zukommen zu lassen. Bei steigenden Zahlen von Bedürftigen ist die Tafel auch auf Spenden angewiesen.

Beschluss Nr. 100:

Das Presbyterium beschließt, die ökumenische Tafelausgabe „Unser Veedel, Dellbrücker helfen Dellbrückern“ und die Tafelausgabe Maria Himmelfahrt mit je 750 EUR finanziell zu unterstützen; Etat Rücklage Sonderposten Diakoniemittel.

7. Diakonie

Herr Pfr. Kock-Blunk informiert über die Unterbringung von Geflüchteten in der Unterkunft Schlagbaumsweg. Es handelt sich um Flüchtlinge vom Balkan, die vorwiegend in den Wintermonaten da sind. Die Hotels in Holweide und Dellbrück sollen geräumt werden.

Aktuell ist derzeit die Verhaftung der Sea Watch Kapitänin Carola Rackete im Hafen von Lampedusa in den Schlagzeilen. Herr Pfr. Kock-Blunk weist auf die sehr positiven Äußerungen des EKD-Ratsvorsitzenden, Herrn Bedford-Strohm und des Präses der EKiR, Herrn Rekowski, hin und bittet die Mitglieder des Presbyteriums, eine Petition für die Freilassung der Kapitänin zu unterschreiben.