Presbyteriumssitzung September 2019

Pauluskirche Altar

5. Gemeindeangelegenheiten

5.1 Thema der Sitzung: Presbyteriumswahl – Kennenlernen der Kandidatinnen und Kandidaten

Zur heutigen Sitzung sind sechs Kandidatinnen und Kandidaten eingeladen, um einen Einblick in die Arbeit des Presbyteriums zu bekommen. Der Vorsitzende des Presbyteriums weist die Gäste auf Art. 24 KO hin.

Es gibt eine Vorstellungsrunde. Die Kandidatinnen und Kandidaten erläutern ihre Motivationen für eine Kandidatur. Die Mitglieder des Presbyteriums vermitteln einen Überblick u.a. über die vielfältigen Arbeitsgebiete, in denen Presbyteriumsmitglieder tätig sein können.

Das Presbyterium entscheidet über die Zukunft der Gemeinde und trifft u.a. Entscheidungen zu Gebäuden, Personal und Finanzen. Es kommt die Frage nach dem einzuplanenden „Zeitaufwand“ für die Ausübung des Presbyteramtes auf. Für die monatliche Presbyteriumssitzung sind ca. 2,5 Std. einzuplanen, hinzu kommt der Presbyterdienst im Gottesdienst. Die zu besetzenden Ausschüsse tagen unterschiedlich oft im Jahr.

Bei der Ausrichtung von Festen und Feiern ist das Presbyterium ebenfalls engagiert.

5.2 Pfarrwahl

Nach der Probepredigt und Probekatechese von Pfarrerin Sybille Noack-Mündemann am 25.08.2019 findet am Mittwoch, 11.09.2019 um 19.00 Uhr der Wahlgottesdienst in der Versöhnungskirche statt. Die Gemeinde wird dazu in den Gottesdiensten am 01.09.2019 und 08.09.2019 eingeladen. Der Gottesdienst wird von der Superintendentin geleitet. Herr Rehnitz ist bereit, zusätzlich zum Scriba, Protokoll zu führen. Die Mitglieder des Presbyteriums treffen sich vor Beginn des Gottesdienstes um 18.00 Uhr.

Für die Amtseinführung wurde mit der Superintendentin als Termin der 10.11.2019, 15.00 Uhr in der Versöhnungskirche abgestimmt.

5.3 Öffentlichkeitsausschuss

Der Öffentlichkeitsausschuss hat am 21.08.2019 getagt. Das Protokoll wird als Tischvorlage verteilt. Die Arbeiten an der Homepage sind weitgehend abgeschlossen.

Mit dem Sommerfest der Versöhnungskirche am 07.07.2019 ist die neue Website gestartet.

Hierfür mussten noch Termine schnell eingepflegt werden. Abgesehen von gelegentlichen kleinen Problemen mit der Technik läuft alles gut. Der Vorsitzende Herr Pfr. Völkl dankt allen an der gelungenen Neugestaltung der Homepage Beteiligten für die geleistete Arbeit.

Es gibt Überlegungen an einem Wettbewerb der EKiR teilzunehmen. Besonders gelungene Homepages werden mit der Verleihung eines Medienpreises ausgezeichnet.

In der Presbyteriumssitzung am 1.4.2019 wurden mit Beschluss Nr. 34 bis zu 6.000 € für Arbeiten an der Website bereitgestellt. Frau Mieke hat für ihre geleistete Arbeit ca. 3.500 € in Rechnung gestellt. Sollte weitere Unterstützung durch Frau Mieke nötig sein, bittet der Ausschuss, um bei Bedarf kurzfristig handlungsfähig zu sein, im Rahmen der am 1.4.2019 bewilligten Mittel, Arbeiten in Auftrag geben zu können.

Beschluss Nr. 111:

Das Presbyterium ermächtigt den Öffentlichkeitsausschuss bei Bedarf weitere professionelle Unterstützung für Arbeiten an der Homepage in Anspruch zu nehmen bis zu dem am 01.04.2019 beschlossenen Verfügungsrahmen in Höhe von insgesamt 6.000 €.

5.4 AK Ökumene

Rückblick und Vorschau Herr Schmitz:

Eliasprozession am 01.09.2019
Erinnerung an den Überfall deutscher Truppen auf Polen vor 80 Jahren (2. Weltkrieg)
Losung: Suchet der Stadt Bestes, Jeremias 29,4-7
Ca. 80 Teilnehmer an der Prozession, an der Messe in Maria Himmelfahrt und anschließendem Ausklang waren noch mehr Gläubige.

14. Kölner Ökumenetag am Samstag, 21.09.2019, verschiedene Workshops zum Thema „Kirche wohin?“, Christliche Spiritualität und Ökumene nach dem Ende der Volkskirchen

Besuch des Baptisteriums am Mittwoch, 02.10.2019 um 17.30 Uhr, Treffpunkt Kreuzblume

Dienstag, 26.11.2019, 19.00 Uhr, Pfarrzentrum St. Mariä Himmelfahrt, ökumenische Veranstaltung mit dem Thema „Eucharistische Gastfreundschaft, Unterschiede, Gemeinsamkeiten“.
Gastredner Herr Hans Gasper, von 2001-2007 Ökumenereferent im Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz

5.5 Bericht Sitzung Verbandsvertretung Ev. Kirchenverband Köln und Region am 06.07.2019

Die Niederschrift der Sitzung kann im Rundlaufordner eingesehen werden.
Laut Herrn Pfr. Völkl stand auf der Tagesordnung:

Nachwahlen für Ausschüsse

Wahl von Herrn Superintendenten Dr. Bernhard Seiger zum Stadtsuperintendenten ab 01.08.2019
1. Stellvertretung: Superintendent Markus Zimmermann
2. Stellvertretung: Superintendentin Andrea Vogel
3. Stellvertretung: Pfarrerin Susanne Beuth

Bebauung Kartäuserwall 24b, Vorstellung des Siegerentwurfs und Finanzierung „Campus Kartause“

Zukünftige Struktur des Diakonischen Werkes Köln und Region
Beschluss der Verbandsvertretung, dass der Ev. Kirchenverband Köln und Region als alleiniger Gesellschafter die „Diakonisches Werk Köln und Region gGmbH“ gründet.

5.7 Presbyteriumswahl 2020

Berufung des Wahlvorstandes gemäß § 8 PWG

Beschluss Nr. 113:         (einstimmig)

In den Wahlvorstand für den Stimmbezirk Pfarrbezirk Pauluskirche werden folgende wahlberechtigte Mitglieder der Kirchengemeinde berufen:
1. Barbara Grube
2. Barbara Werner
3. Ludwig Lapp
4. Erwin Lehnen
Der Vorsitz im Wahlvorstand wird Erwin Lehnen übertragen.

In den Wahlvorstand für den Stimmbezirk Pfarrbezirk Christuskirche werden folgende wahlberechtigte Mitglieder der Kirchengemeinde berufen:
1. Andrea Merca
2. Bernhard Heyder
3. Wolfgang Deckart
4. Hans-Egon Schmitz
Der Vorsitz im Wahlvorstand wird Andrea Merca übertragen.

In den Wahlvorstand für den Stimmbezirk Pfarrbezirk Versöhnungskirche werden folgende wahlberechtigte Mitglieder der Kirchengemeinde berufen:
1. Friedrich Klöfkorn
2. Reinhard Mattern
3. Barbara Mergner
4. Angelika Rehnitz
Der Vorsitz im Wahlvorstand wird Herrn Friedrich Klöfkorn übertragen.

5.9 Bildungsveranstaltung für Jugendliche in Dalbenden, 24.01.-26.01.2020

Beschluss Nr. 115:

Das Presbyterium genehmigt die Bildungsmaßnahme für Jugendliche in Dalbenden vom 24.01.-26.01.2020 unter der Leitung von Herrn Pfarrer Völkl. Der Teilnehmerpreis beträgt 55 Euro.

5.10 Jugenderholungsmaßnahme in Kroatien, 26.06.-11.07.2020

Beschluss Nr. 116:

Das Presbyterium genehmigt die Jugenderholungsmaßnahme in Kroatien vom 26.06.-11.07.2020 unter der Leitung von Herrn Pfr. Völkl. Kosten pro Teilnehmer 600 Euro, pro Teamer 100 Euro.

5.11 Gemeindefahrt nach Bremen, 15.05.-17.05.2020

Beschluss Nr. 117:

Das Presbyterium genehmigt die Gemeindefahrt nach Bremen vom 15.05.-17.05.2020 unter der Leitung von Herrn Wirths. Der Gemeinde entstehen keine Kosten.

5.12 Bildungsveranstaltung für Jugendliche in Lindlar, 20.03.-22.03.2020

Beschluss Nr. 118:

Das Presbyterium genehmigt die Bildungsveranstaltung für Jugendliche in Lindlar vom 20.03.-22.03.2020 unter der Leitung von Herrn Pfr. Kock-Blunk. Der Teilnehmerpreis beträgt 55 Euro.

5.13 Bildungsveranstaltung für Jugendliche in Lindlar, 12.06.-14.06.2020

Beschluss Nr. 119:

Das Presbyterium genehmigt die Bildungsveranstaltung für Jugendliche in Lindlar vom 12.06.-14.06.2020 unter der Leitung von Herrn Pfr. Kock-Blunk. Der Teilnehmerpreis beträgt 55 Euro.

6. Finanzangelegenheiten

6.1 Endabrechnung Bildungsveranstaltung Dalbenden, 25.01.-27.01.2019

Beschluss Nr. 120:

Die Endabrechnung der Mitarbeitendenschulung in Dalbenden vom 22.02.-24.02.2019 ergibt mit Einnahmen von 1.364 € und Ausgaben von 2.367,55 € ein Defizit in Höhe von 1.003,55 €. Das Presbyterium beschließt den Ausgleich des Defizits durch eine Entnahme aus der Freizeitrücklage.

6.3 Abrechnung Sommerfest am 30.06.2019, Bez. Pauluskirche

Der Finanzkirchmeister Herr Rehnitz hat eine Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben für das Sommerfest 2019 Bezirk Pauluskirche angefertigt. Mit Einnahmen in Höhe von 6.534,02 EUR und Ausgaben von 4.969,55 EUR ergibt sich ein Erlös von 1.564,47 EUR. Gemäß Beschluss Nr. 65 vom 06.05.2019 wird der Erlös mit verwendet zur Finanzierung der neu angeschafften Vogelnestschaukel.

6.4 Abrechnung Sommerfest am 07.07.2019, Bez. Versöhnungskirche

Der Finanzkirchmeister Herr Rehnitz hat eine Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben für das Sommerfest 2019 Bezirk Versöhnungskirche angefertigt. Mit Einnahmen in Höhe von 2.601,08 EUR und Ausgaben von 1.866,77 EUR ergibt sich ein Erlös von 734,31 EUR.
Festlegung Verwendungszweck.

Beschluss Nr. 122:

Das Presbyterium beschließt den Erlös des Gemeindefestes Versöhnungskirche in Höhe von 734,31 EUR den Bezirksmitteln Versöhnungskirche zuzuführen.

7. Diakonie

Herr Pfr. Kock-Blunk berichtet von der ökumenischen Flüchtlingshilfe.
Die am Schlagbaumsweg errichteten Unterkünfte sind fertiggestellt und sollen in Kürze bezogen werden. Vorwiegend werden dort Familien und allein lebende Männer untergebracht. Auch derzeit in Holweide und Dellbrück lebende Menschen werden in die neuen Unterkünfte umziehen. Laut Herrn Pfr. Kock-Blunk gibt es Gerüchte, dass Menschen aus Balkanländern, die regelmäßig in den Wintermonaten kommen, ebenfalls dort untergebracht werden sollen.