Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Buchvorstellung „Kann Kirche Demokratie?“ – Christuskirche

12. Dezember 2019 @ 19:30

Christuskirche aussen

Kann Kirche Demokratie?

Viele werden sich an den Journalisten Arnd Henze und an die lebendigen Diskussionen bei den Veranstaltungen des „Dellbrücker Forums“ erinnern. Viele Jahre lang hat Arnd Henze in Dellbrück gelebt und in der Christuskirche das „Dellbrücker Forum“ moderiert und gestaltet. Am 12. Dezember stellt er sein Buch „Kann Kirche Demokratie?“ im Gemeindehaus an der Christuskirche vor.

Kirchengemeinden könnten Werkstätten sein, in denen gelernt werden kann, wie gesellschaftliche Debatten so geführt werden, dass verschiedene politische Positionen einander wertschätzend begegnen und zugleich engagiert miteinander streiten. Kirchengemeinden könnten Orte sein, an denen die komplexen Probleme unserer Zeit verständlich gemacht werden, sagt Arnd Henze. Das „Dellbrücker Forum“ war eine solche „Werkstatt der Demokratie“. Es ging um überraschende Erfahrungen mit Politik, um Lust auf politischen Streit und Lust, der Verachtung der Demokratie etwas entgegenzusetzen.

In einer Zeit, in der Demokratieverächter wie Donald Trump in den USA oder Viktor Orban in Ungarn die Welt unsicher machen und antidemokratische Populisten auch bei uns Wahlerfolge feiern, erlebt die Demokratie „einen beispiellosen Stresstest“, schreibt Arnd Henze in seinem Buch „Kann Kirche Demokratie?“. Er fragt nach der Fähigkeit evangelischer Gemeinden und Kirchen, zum Gelingen der Demokratie beizutragen und nennt das „Dellbrücker Forum“ einen beispielgebenden Versuch.

Kirche „konnte“ nicht schon immer Demokratie! Im Gegenteil: meist standen die katholische und die evangelische Kirche jedenfalls in Deutschland nicht auf Seiten der Freunde der Freiheit. Unselige Allianzen zwischen Thron und Altar hat es gegeben und schlimme Komplizenschaft mit dem NS-Regime. Manche demokratische Errungenschaft musste auch gegen den Widerstand von Kirchenleitungen und Pfarrern mühsam erkämpft werden. Erst in den letzten Jahrzehnten hat die evangelische Kirche das autoritäre Erbe einer obrigkeitsfixierten Staatstheologie hinter sich gelassen. Es sind nicht mehr nur einzelne Protestanten, die als zivilgesell-schaftliche Akteure in einer demokratischen Öffentlichkeit sichtbar werden. Jetzt sind es viele Ehrenamtliche, viele Gemeinden, die auf Kirchentagen, in Umwelt- und Friedensgruppen, in der Flüchtlingsarbeit und auf vielerlei Weise engagiert sind für ein demokratisches und solidarisches Klima.

Die Krise der Demokratie ist, so sagt Arnd Henze, eine Bewährungschance für die evangelische Kirche. Wie sie diese Chance wahrnehmen kann, will er mit Dellbrücker Bürgerinnen und Bürgern diskutieren.

Informationen bei Pfr. Ulrich Kock-Blunk, Tel. 68 21 55

Details

Datum:
12. Dezember 2019
Zeit:
19:30
Veranstaltungskategorien:
,
Website:
www.eikdh.de

Veranstaltungsort

Christuskirche – Gemeindehaus
Dellbrücker Mauspfad 345
Köln, 51069 Deutschland
+ Google Karte