Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

„Und Susanna fing an zu schreien“ vom Mittelalter bis #metoo / Gesprächsabend – Gemeindehaus der Christuskirche

1. Februar 2023 @ 19:30

Geschichte um Machtmissbrauch und sexualisierte Gewalt
– Eine junge Frau wird von zwei alten Männern bedrängt und genötigt. Zwar kann sie sich der geplanten Vergewaltigung entziehen, aber dann wird sie von den mächtigen Männern gedemütigt, angeklagt und verleumdet – Victim-Shaming.
Eine Frau wird von Männern mit Blicken, Worten und Tätlichkeiten sexuell genötigt – ein Schicksal, das heute jede dritte Frau in Deutschland mindestens einmal im Leben ereilt. Die Anklage Susannas scheitert, weil Susanna aufrecht steht und weil sie ihre Wahrheit bezeugt. Sie scheitert, weil Susanna auf einen Gott vertraut, der auf der Seite derer steht, deren physische und soziale Integrität bedroht ist. Und sie scheitert, weil mit Daniel einer auftritt, der sich von dem Gehabe der mächtigen Männer nicht beeindrucken lässt und der aufdeckt, wer Täter und wer Opfer ist.
Zu drei verschiedenen Zugängen zu dieser so erschreckend modernen Geschichte lade ich Sie herzlich ein:

GESPRÄCHSABEND „und sie richtete sich auf…“
Die Erzählung von Susanna, den beiden mächtigen Männern, die ihr nachstellen und von Daniel, dem Jungen, der hilft, dass die Wahrheit ans Licht kommt, scheint erschreckend aktuell.
An diesem Abend lassen wir uns auf diese Geschichte ein und auf das, wovon sie erzählt.

Informationen: Pfarrer Ulrich Kock-Blunk, Tel: 0221682155

Christuskirche

Bergisch Gladbacher Str. 848
Köln, 51069 Deutschland