Presbyteriumssitzung März 2020

Pauluskirche Altarblick

5. Gemeindeangelegenheiten

5.1 Thema der Sitzung – Austausch/Informationen zur Besetzung der Ausschüsse/Gremien (altes/neues Presbyterium)

Zur Vorbereitung auf die Wahlen zur Besetzung der Ausschüsse und Gremien werden die neu gewählten Mitglieder des Presbyteriums ausführlich informiert. Mit Hilfe einer Beamer-Präsentation stellt Herr Rehnitz die Strukturen der Evangelischen Kirche im Rheinland vor und erläutert das presbyterial-synodale Prinzip. Nach Art. 31 Abs. 2 der Kirchenordnung soll das Presbyterium Fachausschüsse für Theologie, Gottesdienst und Kirchenmusik, für Diakonie, für Finanzverwaltung und für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen bilden.
Die jetzigen Vorsitzenden der Ausschüsse berichten kurz über in der Vergangenheit behandelte Themen in den jeweiligen Ausschüssen und die Anzahl der jährlichen Sitzungen.

  • Fachausschuss für Theologie, Gottesdienst und Kirchenmusik
    Vorsitz: Herr Alf Willwacher
    Themen: Formate und Zeiten der Gottesdienste und Erstellung Liturgie-Flyer.
    Der Ausschuss tagt jährlich 3-4mal für 1,5 bis 2 Stunden.
  • Fachausschuss für Diakonie
    Vorsitz: Nach Ausscheiden der Diakoniekirchmeisterin hat Pfr. Kock-Blunk den Ausschuss geleitet.
    Themen: Hospiz, Kölsch Hätz, Flüchtlingshilfe, Förderung einzelner Personen; Armut in den Stadtteilen, Menschen in Krisen begleiten.
    Der Ausschuss tagt 2-3mal jährlich.
  • Finanzverwaltung
    Vorsitz: Herr Jörg Rehnitz
    Der Ausschuss tagt 2mal jährlich, im Frühjahr und im Herbst.
    Im Frühjahr wird über das Haushaltsergebnis des Vorjahres beraten; evtl. nötige Umbuchungen, Verwendung möglicher Überschüsse u.a.
    Im Herbst wird i.d.R. der Haushalt des kommenden Jahres beschlossen.
    Herr Rehnitz weist darauf hin, dass er seine letzte Amtsperiode im Presbyterium antritt und bittet darum, rechtzeitig darüber nachzudenken, wer künftig das Amt des Finanzkirchmeisters übernimmt.
  • Fachausschuss für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
    Vorsitz: Pfarrer Klaus Völkl
    Themen: Belange aus der Kinder- und Jugendarbeit.
    Schutzkonzept, Erste-Hilfe-Kurse u.a.
    Der Ausschuss tagt 2-3mal jährlich.
  • Bauausschuss
    Vorsitz: Herr Günter Müller
    Im Ausschuss arbeiten derzeit 6 Personen mit.
    Tagung 1mal jährlich
    1 mal jährlich Baubegehung aller Gebäude der Gemeinde.
  • Personalausschuss
    Vorsitz: Herr Michael Merz
    Im letzten Jahr nur unregelmäßig getagt.
    Aufgaben: Einstellungen, Eingruppierungen und Stufenzuordnungen;
    Arbeitszeitberechnungen, Arbeitsschutz, Eingliederungsmanagement;
    Personalgespräche, auch Konfliktgespräche;
    Zusammenarbeit mit Mitarbeitendenvertreterin Frau Brand;
    Unterstützung durch Mitarbeitende im Verwaltungsamt Köln-Rechtsrheinisch.
    Regelmäßige Treffen laut Herrn Merz hilfreich, leider in der Vergangenheit durch dienstliche Verpflichtungen des Vorsitzenden nicht möglich gewesen.
  • Öffentlichkeitsausschuss
    Vorsitz: Herr Lothar Kirsch
    Herr Tack berichtet, dass er 8 Jahre als sachkundiges Gemeindeglied im Ausschuss tätig war, dann als Presbyter. Der Ausschuss hat sich z.B. mit dem neuen Logo der Gemeinde beschäftigt und um Aushänge und Werbeblogs gekümmert.
    Nachdem nun die umfangreichen Arbeiten im Zusammenhang mit der Neugestaltung der Homepage nahezu abgeschlossen sind, wird es künftig 2-4 Ausschusssitzungen jährlich geben.
    Laut Frau Heyder-Späth ist es Ziel, die Web-Redaktion und den Öffentlichkeitsausschuss zu trennen.
    Für die Gestaltung des Gemeindebriefes ist das Redaktionsteam zuständig.
  • Arbeitskreis Ökumene
    Vorsitz: Herr Egon Schmitz
    Der Arbeitskreis ist konfessionsübergreifend tätig.
    3-4mal jährlich treffen sich Mitglieder der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden Dellbrück/Holweide zum Austausch und Planung von ökumenischen Gottesdiensten und Veranstaltungen.
    Herr Schmitz bezeichnet die Arbeit an der Basis als gut, als Beispiele nennt er die ökumenischen Gottesdienste und Veranstaltungen wie ökumenische Kirchentage, Treffen Pfarrgemeinderat und Presbyterium, Elias-Prozession u.a.

Frau Heyder-Späth dankt allen für ihre Ausführungen zur Ausschussarbeit, da so die neuen Presbyteriumsmitglieder einen Einblick bekommen haben.
Zur weiteren Unterstützung der neu ins Presbyterium gewählten Mitglieder wird vorgeschlagen, dass „Patenschaften“ von den wiedergewählten Presbyterinnen und Presbytern übernommen werden.
Hierzu erklären sich bereit: Frau Bucksch-Tameling, Frau Gerner, Frau Heyder-Späth, Herr Kämmerer, Herr Merz, Herr Rehnitz, Herr Tack, Pfarrer Völkl und Herr Wolter.
Die neuen Mitglieder werden ermuntert zu fragen, wenn ihnen Dinge unklar sind.

Frau Merca äußert den Wunsch der weiteren Mitarbeit im Fachausschuss Theologie, Gottesdienst und Kirchenmusik, Frau Völlings im Öffentlichkeitsausschuss, jeweils als fachkundige Gemeindeglieder gem. Art. 32 Abs. 1.
Bei der Berufung von zum Presbyteramt befähigten sachkundigen Gemeindegliedern sind Art. 32 Abs. 1 und Art. 44 Abs. 1 der Kirchenordnung zu beachten.

5.2 Öffentlichkeitsausschuss

Laut Herrn Tack gibt es derzeit nichts Neues aus dem Öffentlichkeitsausschuss zu berichten.

5.3 AK Ökumene

Herr Schmitz informiert über die nächsten Termine:

  • Freitag, 06.03.2020, Weltgebetstag, Gottesdienste um 15.00 Uhr in der Christuskirche und der Versöhnungskirche, um 18.00 Uhr in St. Joseph
  • 03.04.2020, 18.00 Uhr Kartäuserkirche, Beginn ökumenischer Jugendkreuzweg durch das Severinsviertel, Ende gegen 20.30 Uhr am CRUX (An Zint Jan 1)
  • 07.06.2020, Orgelwanderung
  • 30.08.2020, Elias –Prozession

Der Arbeitskreis Ökumene trifft sich wieder am Mittwoch, 18.03.2020, um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum Christuskirche.

5.4 Presbyteriumswahl 2020 – Feststellung Wahlergebnis gem. § 24 PWG

Das Presbyterium nimmt die Niederschrift/en der Wahlhandlungen und der Auszählung der Stimmen zur Kenntnis.

Beschluss Nr. 18/2020:

Das Wahlergebnis wird wie folgt festgestellt:
Presbyterinnen/Presbyter der Ev. Kirchengemeinde Köln-Dellbrück/Holweide

  • abgegebene Stimmzettel: 608
  • ungültige Stimmzettel: 8
  • gültige Stimmzettel: 600
NameAnzahl der Stimmen
Bucksch-Tameling, Angelika336
Heyder-Späth, Helga372
Hildebrandt, Karola280
Jantzen-Siegmund, Astrid207
Kalinke, Linda426
Kämmerer, Barbara291
Kämmerer, Jörg338
Kirsch, Lothar Manfred273
Lange, Carsten192
Merz, Michael384
Mettenbörger, Brigitte397
Müller, Günter285
Nagy, Jens228
Rehnitz, Jörg315
Schauf, Benjamin206
Szabries, Hans-Jürgen179
Schmitz, Ute358
Tack, Thomas331
Tiedemann, Ulrike283
Wohlrab, Dagmar246
Wolter, Bernd215

Damit sind zu Presbyterinnen und Presbytern gewählt:

NameAnzahl der Stimmen
1. Bucksch-Tameling, Angelika336
2. Heyder-Späth, Helga372
3. Hildebrandt, Karola280
4. Jantzen-Siegmund, Astrid207
5. Kalinke, Linda426
6. Kämmerer, Barbara291
7. Kämmerer, Jörg338
8. Kirsch, Lothar Manfred273
9. Merz, Michael384
10. Mettenbörger, Brigitte397
11. Müller, Günter285
12. Nagy, Jens228
13. Rehnitz, Jörg315
14. Schmitz, Ute358
15. Tack, Thomas331
16. Tiedemann, Ulrike283
17. Wohlrab, Dagmar246
18. Wolter, Bernd215

5.5 Ausführlicher Bericht von der Pfarrer*in–Klausur, 31.01.-01.02.2020

Pfarrerin Noack-Mündemann berichtet ausführlich von den auf der Pfarrerklausur beratenen Themen/Schwerpunkten:

  1. Gebäude–Renovierung, Bedarf, Ausstattung
  2. Kommunikation (Planung von Veranstaltungen – Mitarbeitende, Pfarrer*inTeam, Presbyterium)
  3. Inhalte der Gemeindearbeit / Schwerpunkte
  4. Jahresthema
  5. Verabredungen
  6. Sonstiges

Das Protokoll der Klausurtagung wird diesem Protokoll als Anlage beigefügt.

5.8 Kirchenmusik, Jahresplanung 2020

Mit Schreiben vom 14.02.2020 informiert die Kirchenmusikerin Frau Brand das Presbyterium über außerplanmäßige kirchenmusikalische Aktivitäten in den Monaten Januar bis Mai 2020.
Außerdem legen Frau Brand und Herr Becker die Konzert-, Gottesdienst- und Veranstaltungsplanung 2020 vor, teilweise mit Angaben der Kosten sowie Beträgen, die vom Förderverein übernommen werden.

Beschluss Nr. 21/2020:

Das Presbyterium nimmt die Jahresplanungen 2020 der Kirchenmusiker Frau Brand und Herr Becker zustimmend zur Kenntnis.