Presbyteriumssitzung September 2020

Pauluskirche Altar

Gemeindeangelegenheiten

Abschluss des Haushaltsjahres 2019

Herr Rehnitz (Finanzkirchmeister) stellt den Jahresabschluss 2019 vor. Dieser muss – aufgrund einer Änderung der Wirtschafts- und Verwaltungsverordnung – nicht mehr vom Presbyterium beschlossen werden, sondern wird zunächst dem Rechnungsprüfungsamt zur Kontrolle vorgelegt. Erst der geprüfte Abschluss wird dann vom Presbyterium beschlossen.

Auffällig ist ein deutlicher Rückgang der Einnahmen aus Kollekten und Spenden. Ihre Summe hat sich gegenüber dem Jahresergebnis 2018 fast halbiert.

Nichtsdestoweniger weist der Haushalt 2019 in seinem Ergebnis eine Überdeckung von rund 150.000 € auf. Dieser Betrag soll – so wird es im Presbyterium besprochen – in das folgende Haushaltsjahr vorgetragen werden.

Fotos der Presbyteriumsmitglieder

Aus dem Kreis der Presbyter wurde vorgeschlagen, auf der Gemeinde-Homepage neben den Namen der Presbyteriumsmitglieder jeweils ein persönliches Foto einzustellen. Der Vorschlag trifft auf einhellige Zustimmung, und alle Presbyter*innen sind mit der Veröffentlichung ihres Fotos einverstanden.

Das Ergebnis ist unter dem Menüpunkt „Über uns“ → „Presbyterium“ zu sehen.

Abendmahlsfeiern in unserer Gemeinde

Aufgrund der guten Erfahrungen mit Abendmahlsfeiern im Rahmen der Konfirmationsgottesdienste beschließt das Presbyterium, auch in den Sonntagsgottesdiensten der Gemeinde – beginnend mit dem 20. September 2020 – wieder regelmäßig das Heilige Abendmahl zu feiern. Dabei werden selbstverständlich die Abstands- und Hygieneregeln beachtet, und es kommen die neu angeschafften Einzelkelche zum Einsatz.

Diakoniekollekten am 9.8.2020

Nach der Explosion im Hafengebiet der libanesischen Hauptstadt Beirut hatte die Diakonie-Katastrophenhilfe gebeten, Spenden für die Unterstützung der Betroffenen bei der Bewältigung der Explosionsfolgen zu sammeln. In unseren Gottesdiensten kam ein Betrag von 995,94 € zusammen, der an die Katastrophenhilfe der Diakonie überwiesen wurde.